Graues Flammenkreuz auf

News header

HomeNewsDringend gesuchte Fachkräfte

Dringend gesuchte Fachkräfte

20 Absolventen am Fachseminar für Altenpflege der Caritas

(01.09.2014) Sie haben einen Beruf mit Zukunft erlernt: 20 Schülerinnen und Schüler des Fachseminars für Altenpflege des Caritasverbandes für die Region Kempen-Viersen legten jetzt ihr Examen als staatlich geprüfte Altenpflegerinnen bzw. Altenpfleger ab. Während einer Feierstunde erhielten sie ihre Zeugnisse.

20 Absolventen am Fachseminar für Altenpflege der CaritasDen Abschluss ihrer Ausbildung feierten 20 Altenpflegerinnen und Altenpfleger. Caris Lüders (rechts), Leiterin des Fachseminars für Altenpflege der Caritasverbandes, gratulierte ihnen zu ihrem Erfolg.Ihren Traumberuf hatte Rukiye Cankaya bereits mit 16 gefunden. Damals machte die Viersenerin ein Praktikum in einem Altenheim – und merkte schnell: „Das liegt mir einfach.“ Inzwischen ist sie 25 und seit wenigen Tagen examinierte Altenpflegerin. Ihre Ausbildung absolvierte sie in der Caritas-Pflegestation Nettetal, künftig arbeitet sie im Paulus-Stift der Caritas in Viersen. „Das Schöne an unserem Beruf ist, dass die Menschen uns vertrauen. Wir sind nicht nur Pflegefachkräfte, sondern auch Familie, Freunde, Bezugspersonen und Ansprechpartner“, erläutert sie. Das bestätigt ihre Mitabsolventin Rahel Petzold: „Die alten Menschen schenken uns viel Dankbarkeit und Freude“, sagt sie.

Rukiye Cankaya und Rahel Petzold haben glänzende Zukunftsaussichten: Viele Altenpflege-Einrichtungen suchen händeringend qualifiziertes Fachpersonal. Kein Wunder also, dass alle 20 Absolventen des Fachseminars für Altenpflege bereits eine Arbeitsstelle in stationären Altenhilfe-Einrichtungen, ambulanten Pflegediensten oder Tagespflegeeinrichtungen in der Region gefunden haben.

„Die Pflege alter Menschen ist ein sehr anspruchsvoller Beruf“, betont Caris Lüders, Leiterin des Fachseminars. Die Altenpflegerinnen und Altenpfleger hätten gute berufliche Entwicklungschancen und könnten sich beispielsweise zu Wundexperten, Qualitätsmanagern oder zur Pflegedienstleitung weiterbilden. Im Übrigen sei eine Ausbildung zur Altenpflegerin bzw. Altenpfleger nicht nur für junge Menschen, sondern auch „für Lebenserfahrene geeignet“, so Lüders.

Pro Jahr starten im Fachseminar für Altenpflege des Caritasverbandes zwei Klassen mit der dreijährigen Ausbildung, und zwar am 1. März und am 1. September. Im Fachseminar erhalten die Teilnehmer das theoretische Rüstzeug. Die Praxis erlernen sie in einer Senioreneinrichtung oder einem Pflegedienst. Mit der jeweiligen Pflegeeinrichtung schließen sie einen Ausbildungsvertrag ab.

Wer sich zur Altenpflege-Ausbildung beraten lassen möchte, kann sich an das Fachseminar wenden: Ansprechpartnerin ist Caris Lüders, Kränkelsweg 25, 41748 Viersen, Tel. 02162-1024243, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!