Graues Flammenkreuz auf

News header

HomeNewsKommunikation bei Demenz

Kommunikation bei Demenz

Vortrag in der Caritas-Tagespflege Dülken

(02.05.2019) Wie kann ich mit demenziell erkrankten Menschen kommunizieren? Zu diesem Thema bietet die Caritas-Tagespflege Dülken einen Vortrag an: Donnerstag, 16. Mai, 18.00 bis 19.30 Uhr in der Tagespflege, Mühlenweg 2 in Dülken.

Kommunikation bedeutet „in Beziehung treten“ zu können und ist der Schlüssel zu mehr Wohlbefinden. Für Menschen mit Demenz jedoch, die immer vergesslicher werden, wird dies zunehmend schwieriger. „Da Kommunikation ein wechselseitiger Prozess ist, liegt es an uns, eine Brücke zu Menschen mit Demenz zu finden und auf sie zuzugehen“, sagt Referentin Marina Burbach. In ihrem Vortrag gibt die Dozentin und Beraterin der Alzheimer Gesellschaft Kreis Neuss e.V. den Zuhörern nützliche Tipps und Ideen, die verschiedenen Kommunikationswege aufrechtzuerhalten und so den Alltag mit Menschen mit Demenz bestmöglich zu meistern.

Die kostenfreie Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Landesverband Alzheimer Gesellschaften NRW e.V. und der AOK Rheinland-Hamburg - Die Gesundheitskasse. Um Anmeldung bis zum 13. Mai wird gebeten. Kontakt: Claus Francis-Backes, Leiter der Caritas-Tagespflege, Tel. 02162-1020377, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Donnerstag, 16. Mai, 18.00 – 19.30 Uhr
Caritas Tagespflege Dülken, Mühlenweg 2, 41751 Viersen